Über mich

Samstag, 12. Januar 2013

Extrem laut und unglaublich nah...

...ist der schönste, berührendste und spannendste Film, den ich seit langer Zeit gesehen habe.

Ein kleiner Junge, der vielleicht hochbegabt ist, bekommt von seinem Vater (Tom Hanks) immer wieder  schwer zu lösende Aufgaben.
Dabei erhält er von seinem Vater kaum Hinweise, sondern ist auf sich selbst
gestellt. Diese Aufgaben sind sehr wichtig für ihn. Sie helfen dem Jungen, seine geistigen Fähigkeiten einzusetzen und so ein spannenderes Leben zu haben.
Am 11.September stirbt dann sein Vater beim Angriff auf das World Trade Center...
Nach einem Jahr der Trauer betritt der Junge das Zimmer seines Vaters zum ersten Mal wieder und findet dort in einer blauen Vase einen Schlüssel in einem kleinen Kuvert, auf dem der Name Black steht.
Der Junge beschließt die neue Aufgabe anzunehmen und das Rätsel zu lösen.
Und da geht der Film erst richtig los.

Einfach nur empfehlenswert.

Freitag, 11. Januar 2013

Vögel füttern macht Spass

Ich habe mich gestern sehr über den Betrieb an meinem Vogelhaus amüsiert.
Und dann hab ich versucht, das zu fotografieren....
... und gefühlte 1000 Bilder ohne einen Vogel drauf geschossen.
Sie sind einfach viel zu schnell und zu misstrauisch.
Ich zeigt euch trotzdem eins:


Mittwoch, 9. Januar 2013

Immer wieder mittwochs # 02

Na, da ist er ja wieder: Der Mittwoch ist da!
Als Wochenteiler ist er mir sehr willkommen, denn ab morgen beginnt dann die Vorfreude
auf ´s Wochenende.
  • Heute schmücke ich unseren Tannenbaum ab. Er nadelt zwar nicht und sieht sehr hübsch aus, aber irgendwie hat er lange genug Platz weg genommen.
  • Mit der Umsetzung meiner Vorsätze für das neue Jahr bin ich zufrieden. Bisher 1,1 kg weniger.
  • Ich hätte Lust, im Garten zu arbeiten. Leider gibt es noch nichts zu tun.